03.07.2019 | casaINSIGHTS

Digitalisierung der Immobilienbranche gemeinsam vorantreiben

by Anja Stolz

casavi lädt zum ersten Kundenevent ins smartvillage im Herzen von München ein

 

Während draußen tropische Temperaturen herrschten, war die Stimmung beim ersten casavi Kundenevent – dank Klimaanlage – bestens. Die Resonanz auf die Premiere unseres Kundenevents war sogar so positiv, dass die Veranstaltung aufgrund der hohen Zahl der Anmeldungen, statt im casavi Büro in größeren Räumlichkeiten stattfand. Kunden, Partner und das casavi Team trafen sich im smartvillage, lernten sich persönlich kennen und tauschten sich zu allen Themen rund um das Immobilienmanagement und casavi aus.

Den Auftakt der Veranstaltung bildete eine Keynote von casavi Gründer und Geschäftsführer Peter Schindlmeier. Mit seinem Vortrag rund um das Thema „Künstliche Intelligenz“ warf er einen Blick in die Zukunft der Immobilienbranche und erläuterte, welche Herausforderungen und Chancen neue Technologien und Trends für alle im Property Management Tätigen bereit halten.

Seine Gedanken stießen eine lebhafte Diskussion unter den Besuchern aus den verschiedenen Bereichen der Immobilienwelt an, sei es Hausverwaltung, Bauträger oder Projektentwickler.

„Digitalisierung ist das Schlagwort der Stunde in der Immobilienbranche. Aber was kommt danach? Übernehmen Maschinen das Management von Immobilien?“

Peter Schindlmeier, casavi GmbH 

Partner und Kunden informieren über die Zusammenarbeit mit casavi

Moritz Ertl von der nunovo Immobilienverwaltung GmbH berichtete anschließend über den Einsatz von casavi in seiner Hausverwaltung. Mit über 40 Mitarbeitern betreut das Unternehmen an den Standorten München und Ulm derzeit gut 9.500 Wohnungen. nunovo setzt casavi schon seit einigen Jahren erfolgreich ein, und Moritz Ertl stellte eindrucksvoll dar, welche Vorteile digitale Lösungen wie casavi seiner Hausverwaltung und den Kunden bieten. Im anschließenden Vortrag gab Silvia Weinig, Head of Marketing bei WeWash, Einblicke zu neuen Formen des städtischen Wohnens sowie den Themen Digitalisierung und Sharing-Konzepte.

Workshops und Ausblick auf neue Produktfeatures

Neben den abwechslungsreichen Vorträgen erwarteten die Teilnehmer Arbeitsgruppen zu casavi-spezifischen Themen. Hier erhielten sie in Round Tables und Kurz-Workshops Tipps und Tricks direkt vom casavi Team, um noch produktiver mit der Software zur Immobilienverwaltung zu arbeiten. Zudem demonstrierte Max Kruschewsky von letterscan, einem Anbieter für Enterprise-Content-Management-Systeme (ECM), wie casavi Drittanbieter einbindet und somit Mehrwerte für gemeinsame Anwender schafft.

„Die Vorträge und Workshops waren wirklich hilfreich und gut aufeinander abgestimmt. Ich konnte viele interessante Informationen mitnehmen, um die Arbeit in meiner Hausverwaltung noch effizienter zu gestalten.“

Michael Specht, Hausverwaltung Specht 

„Prune the Product Tree“ hieß es zum Abschluss des fachlichen Teils des Kundenevents: Dabei durften die Teilnehmer ihre Produktwünsche auf Post-Its schreiben und somit Anregungen für die Weiterentwicklung von casavi liefern.

Entspannter Ausklang

Beim Übergang vom fachlichen in den gemütlichen Teil des Tages wurden die Gäste mit einem leckeren Buffet sowie einer Auswahl an kühlen Getränken verwöhnt. So konnten alle Teilnehmer in entspannter Atmosphäre netzwerken und sich mit Gleichgesinnten austauschen.

casavi bedankt sich bei allen Kunden und Partnern für den wirklich sehr spannenden, informativen und netten Tag. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim nächsten Kundenevent!

 

Unser Fazit zur Premiere: Die Vorbereitungen für das erste Kundenevent in der noch jungen Geschichte von casavi liefen wochenlang auf Hochtouren. Und was soll man sagen: Die Mühen haben sich gelohnt. Der Tag war ein voller Erfolg, und wir haben uns sehr über das positive Feedback der Teilnehmer gefreut.

„Das war wirklich eine rundum gelungene Veranstaltung. Sehr interessante Vorträge. Gut fand ich außerdem, dass ich mich auch mit anderen Kunden von casavi über deren Themen austauschen konnte. Es war eine Aufbruchstimmung zu spüren, die hoffen lässt, dass das Thema Digitalisierung endlich auch in der Immobilienbranche angekommen ist.“

Monika Oweger, STERR GMBH